TSV 1930 Urspringen
TSV 1930 Urspringen

Urspringer Gaudiwurm

 

Der Wettergott hatte ein Einsehen mit den Urspringer Narren.Pünktlich zum Start des Gaudiwurms endete der Regen, so dass sich rund 150 Narren auf den Weg von der Festhalle durch den Ort machten.

Unter dem Motto "Stars aus Film und Fernsehen" zogen Einhörner, Musketiere, Mitarbeiter und Patienten der Sachsenklinik, Robin Hood und Alice im Wunderland durch die Straßen.

Angeführt wurde der Zug von einem Traktor mit den farbenprächtig gekleideten "Öschpringer Glücksbärlis". Nach Zwischenstationen bei der Zweiten Bürgermeisterin Marion Müller-Blass, bei Bürgermeister Volker Hemrich und auf der Zielgeraden bei Familie Zeller, wo die Narren jeweils mit Getränken und Süßigkeiten verköstigt wurden, ging es zum Kehraus ins Sportheim. Dort warteten zur Begrüßung bereits die Musiker des Urspringer Musikvereins und gestalteten mit fetzigen Ständchen die "After-Zug Party kräftig mit.

 

Quelle: Main-Post

Fußballerwitze:

Treffen sich zwei ältere Fuballer. Sagt der eine. Mein Arzt hat mit geraten mit dem spielen aufzuhören. Meint der Andere. Ach wie schade. hast du dich wieder untersuchen lassen ?

Nein, er hat mich spielen sehen!

Das Spiel ist furchtbar langweilig. Schau mal sagt ein Zuschauer zum anderen. Der Trainer der gegnerischen Mannschaft ist eingeschlafen. Aha, aber das ist noch lange kein Grund mich aufzuwecken, sagt der Andere.

Ein Schalke Fan geht zum Ticketschalter und legt einen 100 Euro Schein auf den Tisch. Darauf die Verkäuferin: Wollen sie ein Ticket oder einen Spieler kaufen?